ASB präsentiert sich bei "Career Day"

Der Bachelor-Studiengang "Management Sozialer Dienstleistungen" veranstaltete erstmals den "Career Day". Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Diepholz folgte gern der Einladung der Universität Vechta, um sich mit einem eigenen Stand zu präsentieren.

Geschäftsführer Mathias Salomé im Gespräch mit Studierenden der Uni Vecha beim Carreer Day 2017.
Foto: ASB/Oeverhaus

Kontakt zum Studiengang besteht bereits

Der "Career Day" ist eine Idee der Studierenden des Studienganges "Management Sozialer Dienstleistungen", die diese Veranstaltung geplant, entwickelt und durchgeführt haben. Dabei bezogen sie soziale Einrichtungen ein, zu denen bereits ein Kontakt bestand. So auch zum ASB Diepholz, wo im vergangen Jahr zwei Stundierende des Studienganges ihr zehnwöchiges Praktikum absolvierten.

"Wir sind der Einladung der Universität Vechta, den ASB mit einem eigenen Stand zu präsentieren, sehr gern nachgekommen", betont ASB-Geschäftsführer Mathias Salomé.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Prof. Dr. Gerald Eisenkopf die anwesenden Firmen und Studierenden und wies auf den besonderen Charakter der ausschließlich von Studierenden organisierten Messe hin. Im Anschluss stellte eine Absolventin die Inhalte des Studienganges und mögliche Betätigungsfelder vor.

Reges Interesse am ASB

In den folgenden zwei Stunden war der Stand des ASB durchgängig gut besucht. Mathias Salomé und Ansgar Oeverhaus, Mitarbeiter für Presse- und Öffenlichkeitsarbeit, führten viele Gespräche. Im Vordergrund standen zum einen die Möglichkeit, das Pflichtpraktikum während des Studienganges zu absolvieren, zum anderen natürlich ebenfalls die Karriereaussichten. Die beiden Vertreter des ASB konnten aufgrund der landesweiten Organisation des ASB auf interessante Tätigkeitsfelder verweisen.

Das Resümee von Mathias Salomé fiel daher durchweg postiv aus. "Es war eine wichtige Veranstaltung. Wir konnten uns als Organisation bekannt machen und gleichzeitig neue und interessante Kontakte knüpfen."