Betreutes Wohnen

Selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben, das ist ein menschliches Grundbedürfnis. Was aber ist, wenn man auf Dauer doch Hilfe benötigt? Das Betreute Wohnen des ASB Diepholz bietet Ihnen eine gute Möglichkeit, auch im Alter selbstständig zu leben und sich dennoch geborgen zu fühlen. In den Bereichen, in denen Sie Unterstützung benötigen, können Sie dabei auf Ihre gewohnten Fachkräfte zurückgreifen.

Gemeinsam statt einsam: Das Betreute Wohnen des ASB Kreisverbandes Diepholz.
Foto: ASB Diepholz

Grundsätzlich können Sie im Betreuten Wohnen des ASB Kreisverbandes Diepholz alle Hilfen bekommen, die Sie auch in einer stationären Einrichtung oder einer ambulanten Versorgung zu Hause erhalten würden. Wurde bei Ihnen ein Pflegebedarf festgestellt, erhalten Sie die Betreuung durch einen ambulanten Pflegedienst im Betreuten Wohnen des ASB in derselben Weise wie zu Hause.

Leben in der Gemeinschaft

Der Wunsch, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, schließt sehr häufig den Wunsch nach Gemeinschaft ein. Im Betreuten Wohnen des ASB in Diepholz finden Sie daher viele Gelegenheiten z. B. für eine nette Unterhaltung mit dem Nachbarn oder einen Nachmittagskaffee in vertrauter Runde. Auch weitere Angebote, wie Ausflüge oder kleinere Feste mit der Hausgemeinschaft, die der ASB gern organisiert, kommen dem Wunsch nach Geselligkeit und Aktivität entgegen.

Sie haben die Möglichkeit, mit dem ASB einen Servicevertrag für das Betreute Wohnen zu schließen oder verschiedene Einzelleistungen abzurufen.

Darüber hinaus bietet Ihnen der ASB individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Unterstützungsleistungen an:

  • Wir helfen organisatorisch beim Einzug in Ihre neue Wohnung.
  • Unsere Fachkräfte erteilen rund um die Uhr allgemeine und individuelle Auskünfte, und unsere Pflegeberaterin berät Sie und Ihre Angehörigen, z. B. in Behördenangelegenheiten.
  • Gern vermitteln wir z. B. mobile Fußpflege, Frisör- und Massagedienste, Sprachtherapeuten oder Physiotherapie unserer Kooperationspartner.
  • Auf Wunsch beliefern wir Sie mit einem warmen Mittagessen durch den ASB-Mahlzeitendienst.
  • Wir helfen Ihnen bei der Kontaktaufnahme zu anderen Bewohnerinnen und Bewohnern und fördern gegenseitige Unterstützung z. B. bei Urlaub oder Krankenhausaufenthalten.
  • Im Krankheitsfall informieren wir den Hausarzt oder Ihre Familienangehörigen.Wir begleiten Sie gern zu Freunden, Ärzten, Gottesdiensten oder anderen Veranstaltungen.
  • Unser Fahrdienst ist für Sie und mit Ihnen unterwegs und macht mobil.
  • Wir leiten Reparaturbedarf an Hausmeister oder Hausverwaltung weiter.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass keine Verpflichtung zur Inanspruchnahme dieser Leistungen besteht! Was Sie benötigen und von wem Sie die Hilfe in Anspruch nehmen wollen, entscheiden Sie allein!

Im Stadtplan von Diepholz finden Sie Informationen über die Wohnungen und das Umfeld des Betreuten Wohnens (Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Apotheken, öffentliche Einrichtungen, kulturelle Einrichtungen...).

Wir beraten Sie gern in einem persönlichen Gespräch und zeigen Ihnen unsere Einrichtung. Rufen Sie uns an.