Vita-Haus

Allen gerecht werden

Ein Ort für Jung und Alt. Ein Platz für Kinder, Senioren und Pflegebedürftige. All das wird das Vita-Haus am Heldenhain sein. Die größte Herausforderung bisher: Ein Team finden!

So ähnlich wird es aussehenAb dem Frühjahr 2021 eröffnet das Vita-Haus seine Pforten und bietet auf rund 3500 qm eine stationäre Langzeitpflege mit eingestreuten Kurzzeitpflegeplätzen, eine Kindertagesstätte inkl. Krippe sowie eine Arztpraxis und eine Apotheke.

Das Konzept hat sich seit Beginn der Planung im Jahr 2017 allerdings ein wenig geändert. ASB-Geschäftsführer Reiner Meenken dazu: „Aus der vorher angedachten reinen Kurzzeitpflege wird eine Einrichtung der stationären Langzeitpflege mit eingestreuten Kurzzeitpflegeplätzen.“ So will der Wohlfahrtsverein allen Bedürfnissen besser gerecht werden.

KiTa-Eröffnung
Als erstes wird übrigens die KiTa mit zwei Gruppen ihre Pforten öffnen. In der Kindergartengruppe werden 25 und in der Krippengruppe maximal 15 Kinder sein. Die Kleinen können bereits ab 7.15 Uhr gebracht und bis spätestens 14 Uhr abgeholt werden. Dabei wird das Konzept ähnlich sein wie das in der alteingesessenen ASB-Kindertagesstätte Rasselbande.

Da neben den vom ASB geführten Abteilungen auch eine Apotheke sowie eine Arztpraxis mit im Gebäude sein werden, haben alle einen direkten Weg zur medizinischen Versorgung.

Dabei sein!
Ein solches Projekt steht und fällt mit seinen Mitarbeitern. Daher startet der ASB jetzt frühzeitig mit der Personalsuche. Wer diese einmalige Chance nutzen möchte, eine neue, vielseitige Einrichtung mit aufzubauen, für den lohnt sich ein Blick in den Stellenmarkt. Und das nicht nur für Pflegekräfte und Pädagogen!

Neben der Umsetzung eigener Ideen und Prozesse, hat der ASB dabei ein weiteres Ass im Ärmel: Umfangreiche, kostenlose Weiterbildungen im ASB eigenen Bildungswerk.

Eine Chance, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

 

 

Ausschnitt der medialen Berichterstattung zum Vita-Haus...