Pflegeberatung

Alles aus einer Hand

Ob Anträge, Gutachten, Vollmachten, Hilfe bei häuslichen Umbauten oder Vermittlungen von Dienstleistungen und Betreuungsangeboten, um alles rund um die Pflege kümmert sich die unabhängige und mobile Pflegeberaterin Susanne Döpke. Allein im vergangenen Jahr hat sie fast 120 Klienten beraten und betreut.

_MG_4765.JPGWer im eigenen Heim von Angehörigen oder privat beschafften Dienstleistern gepflegt wird, und Geldleistungen dafür bezieht, muss sich regelmäßig einer häuslichen Begutachtung unterziehen. Bei den Pflegegraden 2 und 3 findet diese halbjährlich statt, bei 4 und 5 vierteljährlich. Diese dient der Sicherung der häuslichen Pflege und beleuchtet unter anderem, ob der jeweilige Pflegegrad noch ausreichend ist.

Neu ist, dass dafür ab sofort kein externer Pflegedienst mehr hinzugezogen werden muss. Der ASB Kreisverband Diepholz wurde als Beratungsstelle von den niedersächsischen Landesverbänden der Pflegekassen anerkannt, weshalb die Pflegeberaterin Susanne Döpke nun auch die Begutachtungen übernehmen kann.

Für den Klienten ein enormer Vorteil, da sie sich jetzt durchgängig auf eine vertraute Person verlassen können. Eine Person, die sie von Anfang an, sprich ab der Beantragung des Pflegegrades, begleitet und sie und ihre Situation gut kennt. Bei einem solch komplexen Thema eine deutliche Erleichterung für viele Menschen, weiß Susanne Döpke: „Das Thema Pflege verunsichert viele Menschen. Vor lauter Paragrafen wissen sie oft gar nicht wohin und wünschen sich einen einzigen Ansprechpartner, dem sie vertrauen. Das ist nun gegeben.“

 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr.