BFD – sinnvolles Engagement für sich und andere

Bundesfreiwilligendienst

Ein Jahr bei uns macht sich gut in Ihrem Lebenslauf. Und in dem anderer Menschen. Der Bundesfreiwilligendienst ist der perfekte Einstieg in ein soziales Engagement.

logo-bmfsfj.pngDer Bundesfreiwilligendienst (BFD) hat 2011 den Zivildienst abgelöst. Hier können sich alle Menschen ab 16 Jahren, also auch im Rentenalter, ein Jahr lang sozial engagieren. Auf Wunsch sind auch verkürzte oder verlängerte Dienstzeiten zwischen 6 und 18 Monaten möglich.

 

Vielfältige Einsatzfelder

Im ASB Diepholz können Sie den BFD nicht nur in unserer Kindertagesstätte "Rasselbande", in unserer Tagespflege oder bei unserem Fahrdienst absolvieren, sondern auch in jeder anderen Abteilung - insofern Bedarf ist. Nachfolgend die wichtigsten Informationen je nach Altersgruppe, da es einige Unterschiede gibt. Wir freuen uns, auch Sie bald im ASB-Team willkommen zu heißen.

Nach der Schule einfach erstmal was anderes machen oder eine Wartezeit überbrücken? Neue Erfahrungen sammeln, den Lebenslauf bereichern und etwas für Andere tun? Oder neues Engagement im Rentenalter? Dann ist der Bundesfreiwilligendienst (BFD) beim ASB genau das Richtige. Für ein Jahr geht es mitten rein ins soziale Leben. Für die einen ist das eine spannende Erfahrung, für die anderen eine gute Vorbereitung für den Berufseinstieg und ein großes Plus bei späteren Bewerbungen.

In der Einsatzstelle gibt es kompetente Einarbeitung, fachliche Anleitung und Begleitung. Innerhalb eines Jahres besucht man zusätzlich an 25 Tagen Seminare, fünf Tage im Bereich der politischen Bildung.

Jeder BFDler erhält ein monatliches Taschengeld, und Eltern von Bundesfreiwilligen haben weiterhin Anspruch auf Kindergeld. Die Freiwilligen haben Anspruch auf Waisen- bzw. Halbwaisenrente.

Bei einer Tätigkeit von mindestens 12 Monaten gibt es Anspruch auf den vollen Jahresurlaub. Die BFDler im ASB sind natürlich auch in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung versichert, ohne dass sie selbst Beiträge zahlen müssen.

Eine Unterkunft stellen wir nicht!
 

Was wir Ihnen bieten

  • Je nach Vorkenntnissen erhalten Sie fachliche Anleitung und Begleitung. Zudem bieten wir Ihnen interessante Weiterbildungen. Mindestens ein Bildungstag pro Monat gehört zu Ihrem Freiwilligendienst.
  • Bundesfreiwillige erhalten ein monatliches Taschengeld.
  • Der ASB versichert seine Bundesfreiwilligen in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung. Für Sie ist diese Versicherung beitragsfrei.
  • Abhängig von der Dauer des Bundesfreiwilligendienstes haben Sie auch einen Urlaubsanspruch. Bei einer Tätigkeit ab 12 Monaten bekommen Sie den vollen Jahresurlaub.

 

Interessiert am BFD? Für weitere Informationen melden Sie sich am besten direkt beim ASB Diepholz.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr.