Wünschewagen Niedersachsen

Ulfen verschenken Glück

Wie jedes Jahr feierten die Abiturientinnen der Liebfrauenschule Vechta ihren Abschluss mit einem Gottesdienst. Dieser hatte es allerdings in sich.

V.l.n.r.: Hans Funken - Schulleiter, Nina Goebels - Abiturientin und Ideengeberin, Gudrun Bramsmann - Religionslehrerin, Gianluca Mordhorst - ASB Wünschewagen, Elke Küpker - Religionslehrerin, Franziska Schmelz - Abiturientin

Foto: Meyer/OV

Glück? Was ist Glück? Meist sind es die kleinen Dingen, die einem ein Lächeln auf das Gesicht zaubern. Sei es der spontane Stundenausfall, die Schoko-Marienkäfer am Kiosk, die überstandene Prüfung oder einfach jeden Tag Freunde zu sehen. Momente, die in Erinnerung bleiben. In guter Erinnerung. Genau um diese Glücksmomente drehte sich alles beim Entlassungs-Gottestdienst des Abiturjahrgangs 2019 der Liebfrauenschule Vechta.

 

Doch was wäre Glück, wenn man es für sich behält? Warum nicht anderen Menschen auch Glücksmomente schenken? Und schon sprießte die Idee unter den Organisatorinnen die Kollekte des Gottesdienstes zu spenden. Die Wahl fiel auf den Wünschewagen. Denn was gibt es Schöneres als unheilbar kranken Menschen einen letzten Herzenswunsch zu erfüllen.

 

Der Plan ging auf. Am gestrigen Donnerstag, dem 22. August 2019, überreichten Vertreterinnen des Orgateams zusammen mit Schulleiter Hans Funken dem Wünschewagen Niedersachsen eine stolze Summe von 1250 Euro!

 

Vielen lieben Dank dafür!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr.